„Aufklärung schafft Akzeptanz“ – das 23. Sommerlochfestival | CSD Braunschweig 2018

Pünktlich zum vergangenen Sommerlochfestival hat das Gesetz zur Öffnung der Ehe für
gleichgeschlechtliche Paare den Deutschen Bundestag passiert. Damit hatte sich eine der
zentralen Forderungen der CSDs in Braunschweig und der gesamten Bundesrepublik erfüllt. Sei
denn nun nicht alles erreicht? Mit dieser Frage haben wir uns daraufhin in zahlreichen Begegnungen und Gesprächen immer wieder auseinandergesetzt.

Eine Antwort war aber schnell gefunden: nein, denn gerade die national-konservativen
Verwerfungen der letzten Zeit haben gezeigt, dass ein erlangtes Recht in Politik und Gesellschaft
auch fest verankert sein muss, um Bestand und Akzeptanz dauerhaft zu sichern. Mit dem
ausdrücklichen Schutz der sexuellen Identität durch den Gleichheitsartikel des Grundgesetzes
wäre hierzu ein wichtiger Schritt getan.

Diesem Anspruch will das 23. Sommerlochfestival | CSD Braunschweig unter dem Motto
„Aufklärung schafft Akzeptanz“ Rechnung tragen. Die rechtliche Gleichstellung kann nur dann zur
Selbstverständlichkeit werden, wenn der Diskriminierung von LSBTTI auch weiterhin mit aktiver
Aufklärungsarbeit und Bildungspolitik begegnet wird. Die Sichtbarkeit nicht-heterosexueller
Lebensweisen ist dabei eine entscheidende Voraussetzung auf diesem Weg, sie wird durch die
Kampagne für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt* des Landes Niedersachsen zur Zeit nachhaltig gefördert.

Gemeinsam mit unseren Sponsoren, Partnern und Helfern haben die Planungen für das
kommende Sommerlochfestival begonnen – denn es gibt noch viel zu tun, damit unsere
Gesellschaft auch in Zukunft vielfältig, offen und lebenswert für alle Menschen ist.